Goldene Stunde am Blauen Wunder #2


In diesem kurzen Blogbeitrag geht es mal wieder um die schönste Dresdner Brücke - die Loschwitzer Brücke,

besser bekannt unter dem Namen "Blaues Wunder".

Wie bereits in meinem ersten Teil zum Thema Goldene Stunde am Blauen Wunder beschrieben, lassen sich besonders in den Frühjahrsmonaten März und April sehr schöne Aufnahmen während des Sonnenaufgangs an dem Dresdner Wahrzeichen zaubern.

Hier nochmal der Link zum ersten Beitrag.

https://www.vogels-perspektiven.de/blog/goldene-stunde-am-blauen-wunder/

Schon damals im März 2017 wusste ich, dass ich diese Szenerie noch einmal mit einem Model festhalten muss. Fast genau ein Jahr später - im April 2018 war es dann soweit. An einem doch sehr kalten und windigem Frühjahrsmorgen trafen sich zwei kreative Nachteulen (auch Nachtschichtarbeiter genannt) an der Brücke und trotz der Kälte konnten in einer knappen Stunde sehr schöne Aufnahmen umgesetzt werden. Judy, die ursprünglich aus dem Norden kommt erwies sich bei den nicht einfachen Bedingungen als perfekte Shootingpartnerin. Denn ein Model zu finden das um halb 7 morgens noch vor Sonnenaufgang bei Wind und Kälte topmotiviert an der Location zum Outdoorshooting erscheint ist nicht immer einfach ;-)

Judy. Nikon D750 & Nikkor 50mm 1.8G / ISO 100 / f/2.8 / 1/800sek.

Lieblingslinse Nikkor 50mm f/1.8G

Ich glaube ich habe es an anderer Stelle schon hin und wieder erwähnt. Die Nikkor 50mm Festbrennweite mit Offenblende 1.8 ist für mich mittlerweile zum meistgenutzten Objektiv geworden. Ich liebe die Herausforderung nur mit einer Linse bewaffnet loszuziehen und schöne Fotos zu machen. Der optische Eindruck der Bilder kommt mit dieser Brennweite am Vollformatsensor dem menschlichen Sehen am nächsten. Das man keinen Zoom zur Verfügung hat ist schnell vergessen, an den meisten Locations ist genug Platz vorhanden um sich die gewünschte Komposition mit ein paar Schritten zu Fuß aufzubauen und nicht durch Drehen am Zoomring. So schult man zudem sein fotografisches Auge und nimmt den Bildaufbau viel bewusster wahr. In Kombination mit wunderschönen Bokéhs (Hintergrundunschärfen) entstehen so traumhafte Porträts. Ganz bewusst setze ich auch Lens Flares zur Bildgestaltung ein, manchem sind sie ein Dorn im Auge. Ich hingegen mag sie sehr gern so lang sie nicht zu groß sind und vom Hauptmotiv ablenken.

Seit ich die Linse 2017 gekauft habe wurden mit ihr so viele Bilder gemacht wie wohl mit keiner anderen zuvor...

Und dabei ist sie ein echtes Schnäppchen, mein Exemplar habe ich für gerade mal 150€ bekommen. Schon unglaublich wie wenig es an einem guten Kamerabody für klasse Bilder braucht.

 

Judy. Nikon D750 & Nikkor 50mm 1.8G / ISO 100 / f/2.8 / 1/500sek.

Vielleicht macht ja dieser kleine Beitrag Lust sich mal selbst mit der Kamera am frühen Morgen an die Elbe zu begeben. Denn auch wenn man hier kein Model zur Hand hat, es gibt vielfältige Möglichkeiten für schöne Aufnahmen. Landschaft und Wildlife mit zahlreichen Wasservögeln auf der Elbe, Architektur mit dem Blauen Wunder oder den Dresdner Elbschlössern im Morgenlicht, Makroaufnahmen in den Gräsern der Elbwiesen und vieles mehr... Der Hektik und dem Lärm der Großstadt entfliehen obwohl doch eigentlich mittendrin...

So oder so, ich wünsche viel Spaß ;-)

Judy. Nikon D750 & Nikkor 50mm 1.8G / ISO 100 / f/2.8 / 1/500sek. Monochrom Umwandlung mit Silver Efex Pro.

Judy. Nikon D750 & Nikkor 50mm 1.8G / ISO 100 / f/2.8 / 1/800sek.

 

Weitere Bilder des Shootings im Bereich "Portfolio / Menschen im Porträt"!

Danke für den Besuch und bis zum nächsten Mal :)

"Gut Licht"!

 

 

Jens Vogel, Juli 2018